Longe und Doppellonge in der Praxis

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Kompaktes Wissen über Longe und Doppellonge

„Eine Longe ist eine circa 8 Meter lange Leine, die meist aus einem Nylon- oder Baumwollgurt besteht. An einem Ende ist ein Haken oder eine Lederschlaufe mit Schnalle angebracht, mit dem die Longe am Zaumzeug befestigt wird, am anderen Ende befindet sich meist eine Handschlaufe.

Neben der einfachen Longe gibt es die Doppellonge von 16 bis 20 Meter Länge, die wie ein Zügel am Zaumzeug befestigt wird. Sie wird generell mit Longiergurt verwendet, da die Longe auf der dem Longenführer abgewandten Seite des Pferdes in Höhe der Sattellage befestigt werden muss, um ein Verrutschen der Longe auf dieser Seite bis zum Kopf zu verhindern. Die Anwendung der Doppellonge ermöglicht eine deutlichere Einwirkung auf Bewegung und Haltung des Pferdes und somit ein besonders effektives Training. Dieses Prinzip verlangt entsprechende Erfahrung vom Longenführer. Ersatzweise können statt einer Doppellonge auch zwei Longen verwendet werden, dies grenzt aber meist die Größe des Longierzirkels etwas ein, da die zweite Longe um das Pferd herumgeführt werden muss.“1)

Kompakt-Wissen rund um Longe und Doppelonge:

  • Die Ausrüstung.
  • Zusammenspiel von Pferd und Longenführer.
  • Die Hilfengebung.
  • Die Longierabzeichen.
  • Die „6 Richtigen & Zusatzinfos“.

Longe und Doppellonge in der Praxis:

  • Know-how und Handlungskompetenz.
  • Korrekt ausgerüstet und verschnallt.
  • (Trocken-)Training.
  • Welche Übung für welchen Zweck?
  • Kleines Lexikon der Fachbegriffe: Die Arbeit mit Longe und Doppellonge von A bis Z.
  • Longier-Mind-Map – die große Gedächtnislandkarte.

Autoren:

  • Christiane Gast
  • Ulrike Gast stammt aus einer alten Reiterfamilie und verfüget über jahrelange praktische Erfahrungen mit Pferden und in der Unterrichtserteilung – sowohl für Kinder als auch Erwachsene. Sie kümmert sich seit längerem neben der Ausbildung von Breitensport- und Turnierreitern und Voltigierern auch um die Aus- und Fortbildung von Ausbildern im Reit- und Voltigiersport. Sie besitzt die Trainer-B-Lizenz und die Richterqualifikation, ist bundesweit gefragte Referentin, Verfasserin von Artikeln in Fachzeitschriften und Autorin von Fachbüchern. Im FNverlag der Deutschen Reiterlichen Vereinigung GmbH sind in (Mit-/) Autorenschaft von Christiane Gast erschienen: „Voltigieren lernen – lehren“, „ABC im Pferdesport“, Frage- und Antwortspiel „Kleines Hufeisen“ und gemeinsam mit Christiane Gast: „Reitenlehren lernen“.

1) Quelle: wikipedia.org – Longieren – Longe, Doppellonge


Weitere Produkte aus dem Onlineshop:

Jochen Schweizer Geschenkgutschein: Mittelalterliches TurnierreitenJochen Schweizer Geschenkgutschein: Mittelalterliches TurnierreitenRitterschlag für Reitfreunde! Freundlichkeit, Demut, Tapferkeit, Würde, Treue und Großzügigkeit sind die Tugenden, die Sie als Reiter und Ritteran ... mehr lesen >
Training von Islandpferden: mit Rasmus Møller JensenTraining von Islandpferden: mit Rasmus Møller JensenJetzt endlich auch auf Deutsch! Das umfassende Trainingsprogramm mit dem dänischen Elitereiter Rasmus Møller Jensen, der seit Kleinkindalter Islands ... mehr lesen >

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen