Turniersport – Preisgelder 2011

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Bei den Preisgeldern 2011 ist Taloubet ganz vorn

„Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) gibt in ihrem neuen – Jahrbuch Sport und Zucht – Erfolge, Leistungen und Daten aus Pferdesport und Pferdezucht – bekannt, außerdem sind die Pferde und ihre Preisgelder gelistet, d.h., welche Pferde zwischen Oktober 2010 und September 2011 unter deutschen Reitern im Turniersport das meiste Geld gewonnen haben.“1)

In dem Jahrbuch sind die Einzelerfolge von Pferden aus zurückliegenden Turnierjahren (bis 1976) gelistet, d.h., jedes Pferd, das mindestens einen Erfolg seit 1976 hatte; ebenfalls eingetragene Zuchthengste und -stuten sowie die Pferde aus den jeweiligen Pedigrees bis zur vierten Generation.

Springen:

  1. Der niederländische KWPN3)-Hengst Taloubet Z unter Christian Ahlmann mit 537.654 Euro,
  2. der KWPN3)-Hengst Chaman unter Ludger Beerbaum mit 394.643 Euro,
  3. der belgische Wallach Aragon Rouet unter Andre Thieme mit 271.269 Euro,
  4. der Holsteiner Cellagon Lambrasco unter Janne-Frederike Meyer mit 239.926 Euro.

Dressur:

  1. Der Hannoveraner Warum nicht FRH2) unter Isabell Werth mit 118.008 Euro,
  2. der Rheinländer Herzruf´s Erbe unter Ulla Salzgeber mit 107.970 Euro,
  3. der Rheinländer El Santo unter Isabell Werth mit 70.345 Euro.

Vielseitigkeit:

  1. Der Europameister La Biosthetique Sam unter Michael Jung mit 105.979 Euro,
  2. die hannoversche Stute FRH2) Fantasia unter Andreas Dibowski mit 50.203 Euro
  3. und Opgun Louvo unter Sandra Auffarth mit 42.835 Euro.

Inhalt des Buches:

  • Berichte, Hintergrundinformationen und Bilder zu sportlichen und züchterischen Highlights aus 2010, wie z.B. Weltmeisterschaften Kentucky, WM Fahren und den diesjährigen Bundeschampionaten.
  • Informationen zu den Erfolgen aller Reiterinnen und Reiter im deutschen Turniersport.
  • Die FN-Mitgliedszuchtverbände stellen sich vor.
  • „Hengste im Gespräch“.
  • Top-Listen der erfolgreichsten Pferde, Reiter und Züchter.
  • Top-Listen der Hengste mit den höchsten Zuchtwerten in Dressur und Springen.
  • Adressen der Turnierfachleute und Verbände.

1) Quelle: LZ, hgst, Dr. Hans Günter Stürmann, 26. Januar 2012

2) FRH = Förderung des Reitsports auf hannoverschen Pferden

3) „Das KWPN (Koninklijk Warmbloed Paard Nederland) oder Niederländische Warmblut ist eine junge Pferderasse, die aus der Kreuzung von Gelderländer und Groninger entstand.“4)

4) Quelle: wikipedia.org – Pferderasse – KWPN (Koninklijk Warmbloed Paard Nederland)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen